Packliste für Ausflüge mit dem Kleinkind – Werbung

Wie sicherlich alle Eltern haben wir gerade zu Beginn der gemeinsamen Zeit mit dem Baby immer grundsätzlich viel zu viel Kram dabeigehabt. Spucktücher, Wechselkleidung, diverse Schnuller, Spielzeuge, Spucktücher, Windeln, Spucktücher…

Mit dem Kleinkind hat sich das jetzt eingependelt und für alle Arten von Ausflüge gibt es verschiedene, vororganisierte Sets, die ich einfach nur aus einem Fach im Regal nehme und dann in die Wickeltasche packe, ergänzt um etwas zu Trinken und ein paar Snacks je nach Dauer.

Kurze Ausflüge (Café, Restaurant)

  • Kleines Diaper Set (2 Windeln, kleine Packung Feuchttücher, 2 Windelbeutel)
  • Paci Pod
  • 1 Buch (Pixie Bücher sind super, weil klein und leicht)
  • 1 kleines Spielzeug (Auto, ein paar Duplo Steine)
  • Trinkbecher
  • Mam Hygienetücher zur Desinfektion

Tagesausflüge

  • Mittleres Diaper Set (4 Windeln, kleine Packung Feuchttücher, 4 Windelbeutel, saugfähige Wickelunterlage)
  • Paci Pod
  • 2 Bücher
  • 2 Spielzeuge
  • Trinkbecher
  • Snack und Obst in einer Bento Box
  • Quetschbeutel
  • Erste Hilfe Set (dazu gleich mehr)
  • Mam Hygienetücher zur Desinfektion

Zusätzlich dazu haben wir in jedem unserer Autos noch eine kleine extra Tasche mit einigen Windeln, Feuchttüchern, einer Wickelunterlage, Windelbeutel).

Als recht hilfreich hat sich unser erste Hilfe Set erwiesen. Gerade bei Kleinkindern möchte man doch irgendwie immer alles griffbereit haben ohne lange Suchen zu müssen.

Unser Set beinhaltet folgendes:

  • Pflaster
  • Desinfektionsspray (Octenisept)
  • Sterile Kompressen
  • Mullbinde
  • Autan Akut gegen Insektenstiche
  • Paracetamol Zäpfchen
  • Pinzette
  • Lupe
  • Zeckenkarte
  • Sonnencreme Stick (Babyganics)
  • Insektenschutzspray (Babyganics)
  • Aktvierbares Kühlpack

Und für die Erwachsenen

  • Aspirin Migräne
  • Aspririn Effekt
  • Immodium Akut
  • Paracetamol Tabletten
  • Allergietabletten (Ceterizin)

Das hört sich nach einer Menge an, wenn man es aber einigermaßen gut packt, ist es wirklich nur eine kleine Tasche, die eigentlich überall Platz findet. Und man sollte nicht unterschätzen, wie nützlich sowas sein kann, gerade wenn man unterwegs ist und nicht einfach so zur nächsten Apotheke kann. Wer noch Tipps hat, was unbedingt dabei sein muss, gerne immer her damit.

Wir benutzen zur Aufbewahrung die kleinste Tasche des Be Organized Set. Sie ist sehr kompakt, aber flexibel, wodurch genug Platz für alles ist. Der Reißverschluss geht über drei Seiten. So kann man ganz leicht alles ausschütten, falls man dringend an ein bestimmtes Teil möchte.

Zum Thema Hygienetücher und Desinfektion sei noch gesagt, dass man es damit zwar nicht übertreiben soll, es sich gerade im Winter und Frühling aber durchaus rentiert, Handgriffe, Kinderstühle etc. kurz abzuwischen. Besonders dann, wenn gerade eine Grippewelle unterwegs ist. Beim Kauf der Tücher sollte man unbedingt darauf achten, dass diese auch wirklich gegen Krankheitserreger aktiv sind. Man sieht mittlerweile an absolut jedem Kinderwagen ein Hygienegel von Balea (dm Eigenmarke) hängen. Die gibt es in tollen Duftrichtungen und mit einem kleinen, bunten Anhänger. Sieht hübsch aus und ist praktisch. Allerdings handelt es sich dabei wirklich nur um ein Handreinigergel, dass nicht aktiv gegen Pilze und Erreger wirkt. Das kann man sich also auch genauso gut sparen.

Für kurze Ausflüge und Tagestrips gleichermaßen nutze ich in der Regel den Be Right Back von Ju-ju-be. Wir haben uns für das Design Hello Perky entschieden.

Der Be Right Back eignet sich hervorragend auch für längere Ausflüge, da man bequem alles unterbringen kann und er sich dennoch angenehm tragen lässt.

Die vielen Taschen im inneren helfen dabei, alles was man unterwegs benötigt schnell zur Hand zu haben.

Besonders praktisch sind allerdings die Fächer für die Eltern. Ganz vorne, hinter einem flachen Fach mit Magnetverschluss befindet sich das Mama-Fach (darf natürlich auch von Vätern genutzt werden).

Dort befindet sich ein elastisches Schlüsselband, eine Netztasche, ein Fach mit elastischem Rand und ein extra Fach für die Sonnenbrille, das mit Fleece ausgelegt ist und so gleich die Gläser reinigt. Ein ähnliches Fach befindet sich auf dem oberen Teil vorne, diesmal allerdings für das Smartphone.

Einziger Kritikpunkt sind für mich die Anhänger an den Reißverschlüssen. Sie sehen zwar hübsch aus, machen aber ziemlich Lärm, wenn man den Rucksack trägt. Das wundert mich etwas, da man bei den anderen Verschlüssen extra darauf achtet, dass es leise schließende Magnete sind.

Der Be Right Back ist in verschiedenen Designs erhältlich und kostet aktuell 124,95 Euro.

Das Be Organized Set, welches wir als Erste Hilfe Tasche und für Windeln nutzen, ist in sieben Designs erhältlich und kostet 29,95 Euro.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.